• das Vereinsheim

  • Blick vom Schammberg über Ohmenhausen

der Verein und seine Geschichte

Geschichte des OGV Ohmenhausen

Zusammenfassende Chronik der Jahre 1938 - 2000

Im Jahr 1938 fanden sich 27 Bürger im Gasthaus Rose ein, um unter Anleitung von Kreisbaumwart Friedrich Faiß den Verein “Obstbauverein Ohmenhausen” zu gründen.

Der Verein entwickelte sich gut, 1940 waren es bereits 40 Mitglieder.

Am 26. März 1949 erfolgte die Neugründung unseres Vereins, jetzt als “Obst- und Gartenbauverein Ohmenhausen e. V.”.

Im Jahr 1956 hatte der Verein bereits 35 Mitglieder.

Bis zum Jahre 1988 stieg die Mitgliederzahl auf ca. 130 Mitglieder stetig an.

In den Jahren 1994 - 1998 stand der Verein mangels kompletter Vorstandschaft vor dem Aus. Mit neuer Vorstandschaft ging es dann ab 1998 wieder mit neuem Elan voran. Heute sind 95 Mitglieder im Verein.

 

Zusammenfassende Chronik der Jahre 2001 - 2009

12.07.2001

Nachdem von der Stadt Reutlingen ein Grundstück pachtfrei angeboten wird, werden die Pläne des Ausschusses für die Vereinsmitglieder im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Gasthaus Lorch vorgestellt. Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder stimmt dem Vorhaben zu, so dass mit der Stadt Reutlingen über den Pachtvertrag verhandelt werden kann.

Herbst 2001

Pachtvertrag wird unterzeichnet. Mit der Rodung des Grundstücks wird begonnen. Das Grundstück wird gefräst, die Weide am Bach fällt.

   
04.05.2002 Einzäunung des Grundstücks zur Strasse hin und Entlang des Schuppens.
23.06.2002  Vorstellung des Grundstücks im Rahmen eines “Sommerhocks”.
26.10.2002

Die Pflanzlöcher für die Bäume werden gegraben. Die ersten 5 Bäume werden gepflanzt.

   
22.03.2003  Die restlichen Baüme werden gepflanzt.
18.07.2003

Die erste Aufräumaktion im zulünftigen Vereinsschuppen wird in Angriff genommen

09.08.2003 Der 2. Sommerhock findet statt.
Oktober 2003 Drei Aufsitzstangen für Greifvögel werden aufgestellt.
   
01.01.2004

Ab diesem Datum ist der Vereinsschuppen gegen Elementarschäden versichert.

03.07.2004 Der 3. Sommerhock findet statt.
01.09.2004 An der Rückseite des Schuppens werden ein Fenster und eine Tür eingebaut.
23.10.2004 Schlanke Spindeln werden unterhalb des Schuppens gepflanzt.
   
02.04.2005 Beerensträucher werden gepflanzt.
23.04.2005 Der Vorplatz vor dem Schuppen wird gepflastert.
20.08.2005 Der 4. Sommerhock findet statt.
08.10.2005  Der 1. Mosthock mit selbst gepresstem Apfelsaft findet statt.
05.11.2005 

Entlang der Rückseite des Schuppens werden Randsteine gesetzt und der Nussbaum gefällt.

   
03.06.2006 Mit dem Bau der Terasse wird begonnen.
15.07.2006 Der 5. Sommerhock findet statt.
13.08.2006 Vereinsausflug ins Elfenbeinmuseum nach Erbach, Odenwald.
07.10.2006 Der 2. Mosthock findet statt.
Ende 2006 Fertigstellung der Terasse.
   
23.02.2007  Winterschnitt.
29.04.2007 Blütenumgang.
14.07.2007 Der 6. Sommerhock findet statt.
18.08.2007 Vereinsausflug an den Bodensee und auf den Pfänder.
16.09.2007  Ertragsumgang.
06.10.2007 Der 3. Mosthock findet statt.
01.12.2007  Beginn des Küchenbaus. (Fertigstellung in 2008)
   
07.03.2008 Winterschnitt.
27.04.2008 Blütenumgang.
14.06.2008 Toilettenstellplatz wird gepflastert.
Juni 2008 Der Küchenbau wird beendet.
13.07.2008 70er Jubiläum wird mit dem 7. Sommerhock gefeiert.
16.08.2008 Vereinsausflug in die Vogesen und ins Elsas.
27.09.2008 Der 4. Mosthock findet statt.
   
01.03.2009  Winterschnitt.
10.05.2009 Blütenumgang.
Mitte 2009 Erweiterung der Küche.
18.07.2009 Der 8. Sommerhock findet statt.
23.08.2009 Vereinsausflug auf die Insel Reichenau und Fahrt mit dem Apfelzügle.
06.09.2009 Ertragsumgang.
26.09.2009 Der 5. Mosthock findet statt.